Werkstattkarten und Unternehmenskarten

Die Werkstattkarte wird an eine nach § 57 b StVZO anerkannte Werkstatt, den Hersteller von digitalen Kontrollgeräten sowie an Fahrzeughersteller ausgegeben.

Die Werkstattkarte ist zur erstmaligen Kalibrierung des digitalen Kontrollgerätes durch den Fahrzeughersteller sowie für die Erfassung der fahrzeugspezifischen Daten nach der amtlichen Zulassung des Fahrzeugs notwendig.

In Nordrhein-Westfalen geben die Staatlichen Ämter für Arbeitsschutz die Werkstattkarte aus.

Weitere Informationen zur Werkstattkarte können Sie den Infos zu diesem Themenbereich entnehmen.

Bei besonderen Fragen kann auch eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter fahrerlaubnis@obk.de oder telefonisch beim Straßenverkehrsamt unter nachstehenden Telefonnummern erfolgen:

02261 88-3615
02261 88-3641
02261 88-3852

Welche Behörde ist sonst noch zuständig?

Antragsunterlagen können Sie beim Staatlichen Amt für Arbeitsschutz, Schanzenstraße 38, 51063 Köln, Telefon 0221/962770, anfordern.

Entstehen mir Kosten?

Es entstehen Ihnen Kosten, die für jeden Einzelfall individuell berechnet werden.

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"