Hausschlachtung - Entsorgung von Risikomaterial

Um auszuschließen, dass im Rahmen von Hausschlachtungen spezifizierte Risikomaterialien (SRM) in die Lebensmittelkette gelangen, müssen diese auch bei einem negativ ausgefallenen BSE-Test entfernt werden.

Bei spezifizierten Risikomaterialien (SRM) handelt es sich um Organe und Körperteile, in welchen bei einer Infektion mit BSE oder einer verwandten Erkrankung die Erreger (Prionen) enthalten sind. Diese Risikomaterialien müssen auch bei einem negativ ausgefallenen BSE-Test entsorgt werden, da aufgrund der langen Inkubationszeit bereits Prionen in den Risikoorganen enthalten sein können, ohne dass der Test positiv ausfällt.

Weitere Informationen zur Entsorgung von spezifizierten Risikomaterialien im Rahmen von Hausschlachtungen enthält das Merkblatt.

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"