Anlagen in und an Gewässern

Alle Anlagen, die in der Nähe von Gewässern errichtet werden sollen, wie z. B. Brücken, Stege, Gewässerkreuzungen usw., sind gemäß § 22 Landeswassergesetz wasserrechtlich genehmigungspflichtig.
 

Welche Unterlagen benötige ich?

Bei der Antragstellung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Antrag nach § 22 LWG NRW,
  • formloses Antragsschreiben,
  • Erläuterungsbericht mit hydraulischer Berechnung,
  • Übersichtsplan, Lagepläne sowie Längs- und Querprofile.

Der genaue Umfang der vorzulegenden Unterlagen sollte vor Antragstellung abgestimmt werden.


 

Weitere Informationen

Die Mitarbeiter der Wasserbehörde stehen Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme kann persönlich, schriftlich oder telefonisch erfolgen.

Radevormwald, Hückeswagen, Wipperfürth, Lindlar,
Marienheide, Bergneustadt, Engelskirchen
Herr Küster
Reichshof, Wiehl, Nümbrecht, Waldbröl, Morsbach, Gummersbach Frau Kallwitz

Rechtliche Grundlagen

§ 22 Landeswassergesetz

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"