Kreisstraße K 11

das Amt Immobilienwirtschaft des Oberbergischen Kreises teilt mit, dass ab dem 23.09.2019 Instandsetzungsarbeiten auf der Kreisstraße 11 an der Bevertalsperre beginnen.

Die Fahrbahninstandsetzung erstreckt sich über die Ortslage Siepersbever und endet hinter der Ortschaft Stoote über eine Länge von rund 1.030 m. Der Bauabschnitt befindet sich in den Stadtgebieten Hückeswagen und Radevormwald des Oberbergischen Kreises.

Auf einer Länge von ca. 1.030 m wird der bituminöse Aufbau 3 cm bis 11,5 cm abgefräst. Vor dem Einbau einer neuen Asphalttragschicht und einer Deckschicht aus Asphaltbeton werden diverse Vorarbeiten durchgeführt. Zum einen die Sanierung mehrerer Schadstellen im Dammbereich und die Verlegung von Leerrohren für das örtliche Versorgungsunternehmen. Des weiteren erfolgt die Erneuerung eines defekten Bachdurchlasses sowie punktueller Reparaturen/Ergänzungen am vorhandenen Entwässerungssystem.

Die Erneuerung bzw. Ergänzung der vorhandenen Schutzplanken wird ebenfalls im Zuge dieser Baumaßnahme umgesetzt.

Die Ausführung erfolgt unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr. Eine Umleitung ist über die B 483 Herweg – Marke – Rädereichen – B 229 - K 11 Rädereichen – Erlenbach – Kotten – Levenhausen eingerichtet.

Der Anliegerverkehr ist eingeschränkt möglich, außer während der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten bzw. der Erneuerung des Durchlasses.

Die Arbeiten werden insgesamt voraussichtlich bis Mitte Oktober abgeschlossen sein.

Die K 11 wird im Bereich der Bevertalsperre instand gesetzt. (Foto: OBK)



Letzte Änderung: 27. April 2018